3.Spieltag Ü50 – Fr., 30.08.2013, 20:15 Uhr, Sportplatz Bornitzstraße SV Lichtenberg 47 – NSF Gropiusstadt ( 1:4 ) 2:7

Die NSF´er durften zu später Zeit in Lichtenberg bei einem Aufsteiger in die Verbandsliga antreten. Voller Respekt vor dem amtierenden Berliner Meister aus Gropiusstadt standen die Gastgeber tief in der Abwehr, immer mit er Hoffnung auf vereinzelte Konter. Das Heft von Beginn in die Hand nahmen die Gropiusstädter. Tommi Knuth fackelte auch nicht lange mit seinem 0:1. Käpt´n Uwe Kippel erhöhte mit seinen zwei Treffern auf 0:3. Das Flutlicht war schon angeknipst als kurzfristig die Übersicht in der Neuköllner Abwehr verloren ging. Einen heftigen Zusammenprall zwischen dem Abwehrhünen Bodo Lensinger ( Bein ) und Goalie Micha Munzert ( Kopf ) führte zum 1:3-Anschlusstreffer für Li47. Aber noch vor dem Pausenpfiff stellte Stefan Vogel mit seinem 1:4 den alten Torvorsprung wieder her. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. NSF machte das Spiel und Li47 konterte. Diesmal schon recht bald erfolgreich. Erneut gelang die Verkürzung auf 2:4. Ziemlich frei vor dem NSF-Keeper tauchte ein Lichtenberger Stürmer auf, der den Ball humorlos in die lange Torecke jagte. Nun war aber Schuss mit Lustig und durch die Gropiusstädter Reihen zog wieder mehr Ernsthaftigkeit ein. Andi Weiland dokumentierte dies mit seinem 2:5. Unwiderstehlich zwang Stefan Vogel zunächst seinen Gegenspieler zum 2:6-Eigentor bevor er mit seinem 2:7 unter Beweis stellte, dass er selbstverständlich auch ganz alleine treffen konnte. Damit endete diese überaus faire Partie. MM