Torwart-Fragebogen George Müller (Ü50)

Torwart-Fragebogen George Müller (Ü50)

  1. Angaben zur Person:
    51 Jahre alt, 30.11.1969, Holzminden – ca.100km entfernt von Hannover – , seit nunmehr fast 20
    Jahre bei NSF
  2. Für welche Vereine hast Du gespielt?
    SSC Südwest, NSC Cimbria 1900, Rudower SV, NSF.
  3. Wie kam es in der Jugend dazu, das Du Torwart geworden bist? Zufall oder eigener
    Wunsch?
    Bin mit 6 Jahren in einen Fußballverein eingetreten und war schon immer bei allen Vereinen
    Ersatztorwart. Hatte, laut meinen Trainern, ein gutes Talent dafür. Ich wollte aber trotzdem lieber
    Feldspieler sein. Erst mit dem Wechsel in den Senioren Bereich bei NSF wurde ich dann zum
    Stammtorhüter.
  4. Gab es ein Vorbild? Wenn ja, wer und warum ausgerechnet er?
    Vorbilder waren für mich Thomas Hässler und Pierre Littbarski. Eben echte Berliner Jungs, die es
    geschafft haben, Fußball-Profis zu werden. Später dann, als einige von uns, trotz eigenen Training,
    noch zusätzlich bei der erfolgreichen Senioren von NSF ( Berliner Meister ) mittrainieren dürften,
    wurden diese Spieler zu meinen Vorbildern.
    Ich hatte noch nie zuvor so eine Kameradschaft und Teamgeist kennen gelernt. Dadurch und
    natürlich auch weil sie alle sehr gute Spieler waren und auch noch heute sind, haben sie bis zum
    jetzigen Zeitpunkt etliche Titel für NSF geholt.
    Und obwohl sie soviel erreicht haben, sind die Spieler niemals abgehoben. Auch heute noch kann
    man jederzeit immer einen Ratschlag oder Tipp von Ihnen bekommen und das nicht nur zum
    Thema Fußball. Deshalb wurden diese Spieler später meine Vorbilder.
  5. Deine größten Erfolge?
    Vier Aufstiege in höhere Klassen. In der A-Jugend Aufstiegsspiel zur Landesliga gegen Türkjemspor
    im Katzbachstadion vor ca. 1000 Zuschauern. Aufstiegsspiel der 1.Männer beim Rudower SV gegen
    Hertha BSC II vor über 100 Zuschauern.
  6. Gibt es besondere Spiele, an die Du Dich gerne erinnerst?
    Spiel gegen Hertha II 1:0 gewonnen und somit aufgestiegen. Anschließend eine Wahnsinns Party
    gehabt.
  7. Welches Spiel in Deiner Karriere bleibt Dir nicht in guter Erinnerung
    Meine einzige Rote Karte, die ich jemals bekommen habe. Weiß nicht ob es im Männer- oder
    Seniorenbereich war. Ich stand in dem Spiel im Tor und nach einem Wortgeplänkel mit einem der
    Gegenspieler spuckte er mir ins Gesicht, worauf ich ihm augenblicklich ins Gesicht geschlagen
    habe. Dafür bekam ich natürlich die Rote Karte. So etwas ist meiner Meinung nach das schlimmste
    was du deinen Gegenspieler antun kannst. Deshalb bleibt mir das Spiel in schlechter Erinnerung.
  8. In dieser Saison wird wohl nichts oder nicht mehr viel passieren! Gibt es Dich auch
    in der kommenden Saison bei NSF?
    Ich werde meine Fußball-Laufbahn definitiv bei NSF beenden. Also ja, mich wird es, so der liebe
    Gott will, noch viele Jahre bei NSF geben.
  9. Hertha BSC oder 1.FC Union? Wer interessiert Dich mehr?
    Freue mich über zwei Berliner Vereine in der Bundesliga. Wünsche beiden nur das Beste.
  10. Wer ist für die der beste deutsche Torwart aller Zeiten? Manuel Neuer