Pokalrunde 1 – FC Berlin 2:9 NSF Gropiusstadt

Kantersieg zum Einstieg

Wir schreiben Samstag, den 17.08., und heute beginnt nun also offiziel die neue Saison der D-Jugend der NSF Gropiusstadt. Beim FC Berlin 23 werden die Jungs in rot-weiß unter dem neuformierten Trainerteam um Nico Gerlach antreten. Eine kurze Aufwärmphase später pfiff der Unparteiische um 13 Uhr die Partie an.

Einen turbulenten Start boten die beiden Kontrahenten. Die NSF mit der Vorgabe des Trainergespanns schon früh am Drücker, um dem FCB das eigene Spiel aufzudrängen. Konzentriert und präzise kombinierten sich die Gropiusstädter in den Sechzehner der Berlin-Jungs und kamen so früh zum ersten Erfolgserlebnis, 1:0 aus Sicht der Gropiusstadt! Für die Akteure des FCB war dies der Weckruf. Sie legten nun eine Schippe drauf. Oft ist im Fußball die Rede von einem zu-frühen-Tor, und so schien es auch hier, die Gropiusstädter wirken unkonzentriert ob des gelungenen Einstands, so machten sie Tür und Tor auf für die nun engagierter auftretenden Berlin-Spieler, die schnell das Ergebnis mit zwei guten Abschlüssen zu ihren gunsten drehen konnten, die NSF 1:2 zurück.

Es waren erst 10  Minuten gespielt, das Trainergespann am Spielfeldrand peitschte nun seine Spieler nach vorne. Die NSF-Akteure knüpften jetzt an die ersten Minuten an und setzten den FCB wieder mehr unter Druck, der seinerseits auf Räume hoffte, welche die Gropiusstädter im Drang nach vorne zu aggieren öffneten. Trotz einiger schwierigkeiten im Aufbauspiel gelang es den NSFlern bis zur Halbzeitpause die Partie erneut zu kippen. Halbzeitstand dann 3:2 für den NSF Gropiusstadt.

In der zweiten Halbzeit ließen die Gropiusstädter dann nichts mehr anbrennen und spielten den FC Berlin an die Wand, „ansehlicher Fußball“ kommentierte der höchst zufriedene Trainer Nico Gerlach im Nachhinein das Spiel seiner Mannschaft zu diesem Zeitpunkt der Partie. Es gab noch gelegentliche Chancen für die Berlin-Jungs nach fehlern bei eigenem Abschlag, die sich allerdings nicht weiter negativ auswirkten und so gewannen die Spieler der NSF Gropiusstadt gekonnt mit 9:2!

Alles in allem also ein gelungener Einstand in die neue Saison…

(MMP)

Schreibe einen Kommentar